Kontakt

Paul-Klee-Gymnasium
Schubertstraße 57
86368 Gersthofen

sekretariat@gymgersthofen.de

Tel

0821 90675-0

Fax

0821 90675-175

Schnellzugriff

Kon­zert vor Weih­nach­ten 2023

Nach der herz­li­chen Kon­zer­teröff­nung durch unse­ren Schul­lei­ter Herrn Engel, stimm­te die Chor­klas­se, wel­che von einem Kla­ri­net­ten­en­sem­ble der Klas­se 6d beglei­tet wur­de, das Publi­kum auf die weih­nacht­li­che Zeit ein. Mit dem Lied „Gol­de­nes Licht“ fas­zi­nier­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Unter­stu­fe das Publi­kum durch zwei­stim­mi­gen Gesang. Die Ensem­bles wer­den von Ber­na­dette Loh­ner und Maxi­mi­li­an Hosemann unter­rich­tet und gelei­tet. Das ers­te Solo des Abends zeig­ten die Schü­le­rin­nen Ron­ja Kre­mer (8c) und San­dra Lein­fel­der (8d) und ver­zau­ber­ten das Publi­kum mit dem Lied „Let it go“ aus dem Film Fro­zen. Doch nicht nur die Unter- und Mit­tel­stu­fe, son­dern auch die Ober­stu­fen­schü­le­rin­nen und -schü­ler des Pro­fil­fachs Instru­men­tal­ensem­ble haben mit dem Stück „Man­há de Car­na­val“ ihr Talent bewiesen.

Nicht als ein­zi­ge konn­ten die Schü­ler des Ensem­bles mit den Klän­gen ihrer Instru­men­te das Publi­kum begeis­tern, denn die Big Band wur­de ihrem Ruf mehr als gerecht und stieg mit dem pep­pi­gen Song „Opus One“ in das Kon­zert ein. Sowohl das Instru­men­tal­ensem­ble als auch die Big Band wer­den von Gerd Bach­hu­ber geleitet.

Das abwechs­lungs­rei­che Pro­gramm des Kon­zerts wur­de durch den anschlie­ßen­den Auf­tritt des Unter­stu­fen­chors unter der Lei­tung von Johan­nes Milo­sics fort­ge­führt. Mit Lie­dern wie „Wake me, shake me“ sowie „In the bleak Mid­win­ter“ zeig­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler trotz klei­ner Beset­zung gro­ßes Kön­nen. Das Per­cus­sion­en­sem­ble zeig­te nicht nur tech­ni­sches Geschick, son­dern auch ein beein­dru­cken­des Talent. Durch geschick­te Dyna­mik­wech­sel und musi­ka­li­sche Phra­sie­rung schu­fen sie eine fes­seln­de Atmo­sphä­re, die das Publi­kum mit auf eine klang­li­che Rei­se nahm. Mit dem emo­tio­na­len Lied „Some­whe­re over the rain­bow“ prä­sen­tier­te der Unter­stu­fen­chor eines sei­ner letz­ten Stü­cke des Abends, wel­ches das Publi­kum erneut vom Talent der jun­gen Schü­le­rin­nen und Schü­ler über­zeug­te. Nach einer wei­te­ren rhyth­mi­schen Ein­la­ge des Per­cus­sion­en­sem­bles hat­te schließ­lich auch der Gro­ße Chor unter der Lei­tung von Ber­na­dette Loh­ner sei­nen ers­ten Auf­tritt. Mit dem tra­di­tio­nel­len eng­li­schen Lied „Good King Wen­ces­las“, das von einer Trom­mel b glei­tet wur­de, konn­te der Gro­ße Chor das Publi­kum mit sich reißen.

Nach einer wei­te­ren Ein­la­ge der Big Band folg­te ein unglaub­lich berüh­ren­des Duett der Ober­stu­fen­schü­ler Lucia Jenisch (11b) und Paul Wamsie­del (11a). Mit dem Lied „Mary did you know?“ zeig­ten die bei­den gro­ße Gefüh­le und bewie­sen ihr musi­ka­li­sches Talent, was auch das Publi­kum durch tosen­den Applaus aner­kann­te. Nach die­ser Dar­bie­tung for­der­te die Big Band das Publi­kum auf mit ihnen ihr fol­gen­des, letz­tes Stück zu prä­sen­tie­ren. Mit der Phra­se: „Penn­syl­va­nia 6-5000“ tru­gen die Zuschau­er zum Stück bei und konn­ten durch unter­schied­lichs­te Ein­sät­ze jeden Ein­zel­nen zum Lachen brin­gen. Den Abschluss des musi­ka­li­schen Teils bot der Gro­ße Chor mit dem Stück „Cele­bra­te“. Durch die Beglei­tung der Saxo­pho­nis­ten Lau­ra Hol­nai­cher (Q12) und Jan­nik Schrei­ber (Q12), des Schlag­zeu­gers Ben Wör­le (11a) sowie etli­chen Solis­ten des Gro­ßen Chors bot das fina­le Stück des Abends erneut eine bun­te Viel­falt und ein Gefühl des Zusam­men­halts. Die abschlie­ßen­de Dar­stel­lung des Weih­nachts­zir­kus eini­ger Schü­ler der Unter- und Mit­tel­stu­fe, wel­che im Rah­men eines Pro­jekts eini­ger Sport­stu­den­ten der Uni­ver­si­tät Augs­burg ver­schie­dens­te cho­reo­gra­fi­sche als auch akro­ba­ti­sche Ele­men­te vor­führ­ten, sorg­ten für vie­le wei­te­re lus­ti­ge aber auch äußerst beein­dru­cken­de Momen­te. So bau­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler sogar mensch­li­che Pyra­mi­den oder zeig­ten ihr fuß­bal­le­ri­sches Kön­nen durch geüb­tes Jon­glie­ren mit dem Ball. Im Anschluss wur­den alle Zuschau­er zu einem gemein­sa­men Umtrunk und einem Buf­fet ein­ge­la­den. Die Erlö­se des Ver­kaufs sowie alle Spen­den des Abends gehen im Rah­men einer Spen­den­ak­ti­on an einen unse­rer Schüler.

Ein beson­de­res Lob gebührt den enga­gier­ten Musik­lehr­kräf­ten, Orga­ni­sa­to­ren und allen Mit­wir­ken­den, die mit viel Hin­ga­be und Ein­satz dafür gesorgt haben, dass das Weih­nachts­kon­zert zu einem unver­gess­li­chen Erleb­nis wur­de. Die Ver­an­stal­tung war nicht nur eine Fei­er der musi­ka­li­schen Talen­te der Schü­le­rin­nen und Schü­ler, son­dern auch ein Aus­druck der Gemein­schaft und der fest­li­chen Stim­mung in der Vorweihnachtszeit.

(Nuria Bay­er, Leni Ber­ger, Anton Hartl, Ngoc-Anh Le, Q12)