Kontakt

Paul-Klee-Gymnasium
Schubertstraße 57
86368 Gersthofen

sekretariat@gymgersthofen.de

Tel

0821 90675-0

Fax

0821 90675-175

Schnellzugriff

Klassensprecherseminar 2019

54 Per­so­nen, 70 Schnit­zel, 5 Work­shops, 12 Kuchen, 6 Kilo­gramm Nudeln, 1 beschä­dig­te Wand, 100 Sem­meln und Bre­zen, 2 Ver­tre­ter der Schul­lei­tung.

So in etwa lässt sich das Klas­sen­spre­cher­se­mi­nar 2019 zusam­men­fas­sen. Unse­re Grup­pe, bestehend aus 47 Klas­sen­spre­che­rin­nen und Klas­sen­spre­chern, beglei­tet von vier unse­rer fünf SMV-Mit­glie­der (Nina Ber­ger, Anna­le­na Gietl, Kili­an Lud­steck, Nadi­ne Streh­le) und den bei­den Ver­bin­dungs­lehr­kräf­ten (Ger­trud Lah­ner und Mar­tin Korn) sowie einem spe­cial guest aus dem Sab­bat­jahr (Peter Weis), ver­brach­te von 10.10.19 bis 11.10.19 zwei pro­duk­ti­ve Tage im Tagungs­haus Maria Bein­berg.

Nach eini­gen Infor­ma­tio­nen dar­über, was der Job der Klas­sen­spre­cher von Rechts wegen eigent­lich beinhal­tet und einem Ken­nen­lern­spiel kamen zunächst ein­mal die 70 Schnit­zel zum Mit­tag­essen auf den Tisch. Nach einer kur­zen Mit­tags­pau­se kamen dann auch die fünf Work­shops und, in einer halb­stün­di­gen Kaf­fee- und Kaba­pau­se, die 12 Kuchen ins Spiel:

– Nadi­ne und Nina küm­mer­ten sich um die klei­nen und gro­ßen Pro­ble­me der Schü­ler­schaft
– Jonas und Kili­an sam­mel­ten Ein­schät­zun­gen der Anwe­sen­den zum The­ma „Wer­te in der Schu­le“ und ent­war­fen ein Pro­jekt, um dem PKG wich­ti­ge Wer­te wie­der ins Gedächt­nis zu rufen
– Anna­le­na ließ die Klas­sen­spre­che­rIn­nen im Team­buil­ding­work­shop auf dem Mond stran­den und sich gemein­sam einen Weg zurück erar­bei­ten
– Herr Korn erar­bei­te­te im „PKG for future“-Workshop mit den Anwe­sen­den Ideen für Kli­ma­schutz­pro­jek­te, die wir auf unse­rem Weg zur euro­päi­schen Umwelt­schu­le auf den Weg brin­gen könn­ten
– Frau Lah­ner und Herr Weis bespra­chen zusam­men mit einem unse­rer bei­den Ober­stu­fen­ko­or­di­na­to­ren, Herr Auern­ha­mer, die Anlie­gen der Ober­stu­fe

Nach so viel Arbeit hat­ten sich die flei­ßi­gen Work­shop­teil­neh­mer erst ein­mal eine Pau­se ver­dient, wäh­rend die Q12 die 6 Kilo­gramm Nudeln in ein lecke­res Abend­essen für alle ver­wan­del­te. Nach dem Essen lös­te sich dann auch das Rät­sel der beschä­dig­ten Wand, da beim „Alle, die wo…“-Spielen lei­der ein wenig zu beherzt auf die Stüh­le an der Wand gehech­tet wur­de. Aber wo geho­belt wird…

Pünkt­lich zum Früh­stück am nächs­ten Mor­gen tauch­ten dann auch die 100 Sem­meln und Bre­zen auf, wor­auf­hin sich dann zuletzt die bei­den Ver­tre­ter der Schul­lei­tung, unser neu­er Schul­lei­ter, Herr Engel, und Herr Streu­bert, die Ehre gaben. Nach­dem sich Herr Engel den Anwe­sen­den noch ein­mal vor­ge­stellt hat­te, stell­ten die Work­shop­lei­te­rIn­nen ihre Ergeb­nis­se vor, die dann auch sogleich enga­giert mit der Schul­lei­tung bespro­chen und dis­ku­tiert wur­den.

Ins­ge­samt waren es wie­der ein­mal zwei tol­le, unter­halt­sa­me und ergeb­nis­rei­che Tage, für deren Gelin­gen wir uns bei allen Teil­neh­men­den herz­lich bedan­ken möch­ten. Wir hof­fen, es hat Euch eben­so gut gefal­len und freu­en uns schon auf das nächs­te Jahr!

Eure SMV und Eure Ver­bin­dungs­lehr­kräf­te