Kontakt

Paul-Klee-Gymnasium
Schubertstraße 57
86368 Gersthofen

sekretariat@gymgersthofen.de

Tel

0821 90675-0

Fax

0821 90675-175

Schnellzugriff

Vor­le­se­wett­be­werb 21/22

„Wer zu lesen ver­steht, besitzt den Schlüs­sel zu gro­ßen Taten, zu uner­träum­ten Möglichkeiten.“ 

So eupho­risch fei­er­te der bri­ti­sche Schrift­stel­ler Aldous Hux­ley die Fähig­keit des Lesens und auch im Paul-Klee-Gym­na­si­um wur­de am 11.01.2022 das Lesen gefei­ert. An die­sem Tag fand der Schul­ent­scheid des Vor­le­se­wett­be­werbs der 6. Jahr­gangs­stu­fe 2021/22 statt.
Die ältes­te und größ­te Lese­för­der­ak­ti­on Deutsch­lands wird seit 1959 jähr­lich vom Bör­sen­ver­ein des Deut­schen Buch­han­dels durchgeführt.
In die­sem Jahr tra­ten Samu­el Demir (6a), Ron­ja Kre­mer (6b), Juli­an May­er (6c) und Jakob Mazur (6d) als bes­ter Leser bzw. Lese­rin ihrer jewei­li­gen Klas­se gegen­ein­an­der an. Obwohl die Akti­on durch die Pan­de­mie bedingt nur im kleins­ten Rah­men und ohne Publi­kum statt­fin­den konn­te, gaben die Teil­neh­me­rin und die Teil­neh­mer alles und zogen die Jury, bestehend aus Frau Lan­ger, Frau Hin­gel­baum, Herrn Weis und Frau Nieße­ler, in ihren Bann.
In der Wahl­text-Run­de tauch­ten sie mit den Lesen­den in ver­schie­de­ne Wel­ten und Schick­sa­le ein. In Lou­is Sach­ars „Brad­ley – letz­te Rei­he, letz­ter Platz“ möch­te sich der Außen­sei­ter Brad­ley, der von allen nur „Mons­ter“ genannt wird, am liebs­ten allen Bli­cken ent­zie­hen. In J.K. Row­lings „Har­ry Pot­ter“ demons­trie­ren Lord Vol­de­mort und sei­ne Schlan­ge Nagi­ni ihre unheim­li­chen Kräf­te. Micha­el Endes „Momo“ stellt sich den unheim­li­chen grau­en Her­ren ent­ge­gen und in Thek­la Krau­ßen­ecks „Cro­nos Cube“ hel­fen sich zwei Freun­de in einem dys­to­pi­schen Überwachungsstaat.
Mit der zwei­ten Run­de stieg die Span­nung noch mehr, denn nun galt es, einen unbe­kann­ten und somit auch unge­üb­ten Aus­schnitt aus Hel­mut Bal­lots Jugend­buch­klas­si­ker „Das Haus der Kro­ko­di­le“ mög­lichst flüs­sig und leben­dig vor­zu­tra­gen. Noch ein­mal hieß es für die Teil­neh­men­den, ihr Lam­pen­fie­ber zu besie­gen und ihre Lese­kom­pe­tenz unter Beweis zu stellen.
Die Jury ver­gab den ers­ten Platz an Jakob Mazur (6d), der ein „Sie­gaaaaa“- T-Shirt erhielt und die Schu­le beim Regio­nal­ent­scheid ver­tre­ten darf. Alle Vor­le­sen­den freu­ten über Urkun­den und Büchergutscheine.
An die­ser Stel­le möch­ten wir uns ganz herz­lich bei der Fa. Net­tel bedan­ken, die den Vor­le­se­wett­be­werb seit vie­len Jah­ren unter­stützt und neben den Gut­schei­nen auch das T-Shirt gespen­det hat.
V. Nießeler