Kontakt

Paul-Klee-Gymnasium Schubertstrasse 57 86368 Gersthofen

sekretariat@gymgersthofen.de

Tel

0821 90675-0

Fax

0821 90675-175

Schnellzugriff

Menu

Unser Paul Klee

 

Warum heißt unsere Schule Paul-Klee-Gymnasium?

1971 beschloss der Kreis­tag, ein Gym­na­si­um in Gerst­ho­fen zu errich­ten. Vier Jahr spä­ter fand die offi­zi­el­le Ein­wei­hungs­fei­er statt. Als ein Name für das Gym­na­si­um gesucht wur­de, fiel die Wahl auf den berühm­ten Maler und Gra­fi­ker Paul Klee, der eine künst­le­risch sehr pro­duk­ti­ve Zeit in Gerst­ho­fen ver­bracht hat.

 

In der Schweiz gebo­ren, absol­vier­te Paul Klee in der Zeit des 1. Welt­kriegs, zwi­schen Janu­ar 1917 und Dezem­ber 1918, sei­nen Mili­tär­dienst in der Flie­ger­schu­le in Gerst­ho­fen. Ein Front­ein­satz blieb ihm erspart. Er tat in Gerst­ho­fen Dienst in einer Schreib­stu­be. Wir wis­sen, dass ihn die dor­ti­ge Umge­bung enorm inspi­rier­te. Fast 400 Wer­ke sind wäh­rend die­ser Zeit in Gerst­ho­fen ent­stan­den. Er zeich­ne­te an sei­nem Arbeits­platz heim­lich in einer Schub­la­de und ließ sei­ne Blät­ter schnell ver­schwin­den, wenn sich Vor­ge­setz­te näher­ten. Und Klee mach­te Spa­zier­gän­ge. Ihn fas­zi­nier­ten die Auen­wäl­der zwi­schen Gerst­ho­fen und Lang­weid. Bald nutz­te er jede Gele­gen­heit, um im Frei­en zu malen. Vie­le Aqua­rel­le ent­stan­den und Klein­skulp­tu­ren aus Lech­kie­seln. Sei­ne Wer­ke aus der dama­li­gen Zeit bewe­gen sich im Span­nungs­feld zwi­schen Stumpf­sinn und Schre­cken, zwi­schen Trüm­mern und Tod. Vor­der­grün­dig sehen wir Vögel, Tan­nen, Fens­ter, Mon­de. Es war in den 80er Jah­ren, als Kunst­his­to­ri­ker die­se Schaf­fens­pe­ri­ode als eine ganz bedeu­ten­de Teil­stre­cke auf sei­nem Weg zu einem der bedeu­tends­ten Künst­ler der Klas­si­schen Moder­ne ent­deck­ten. Paul Klee war nicht nur ein Expres­sio­nist von Welt­ruhm, er war auch, wie vie­le Tex­te auch aus sei­ner Gerst­ho­fe­ner Zeit zei­gen, Phi­lo­soph, Wort­akro­bat und Poet.Im Juli 1985 fand die Namens­ge­bungs­fei­er statt. Felix Klee, sein Sohn, war als Ehren­gast anwe­send.

 

Der Geist“ von Paul Klee ist bei uns leben­dig!

 

Über­all in unse­rem Schul­haus fin­den sich Gra­fi­ken und Bil­der unse­res Namens­pa­trons.

 

1992 wur­de an unse­rer Schu­le eine Paul-Klee-Aus­stel­lung ver­an­stal­tet. 34 Ori­gi­na­le, die in Paul Klees Zeit in Gerst­ho­fen ent­stan­den waren, wur­den gezeigt. Die­se hat­te uns Paul Klees Enkel Alex­an­der Klee zur Ver­fü­gung gestellt.

 

Im Win­ter 2013/2014 fin­det im Augs­bur­ger Glas­pa­last die Paul-Klee-Aus­stel­lung „Mythos Flie­gen“ über Klees Schaf­fen in der Zeit des Ers­ten Welt­kriegs statt. Die gesam­te Schul­ge­mein­schaft besucht klas­sen­wei­se die­se Aus­stel­lung. Par­al­lel ent­ste­hen bei uns im Kunst­un­ter­richt Schü­ler­wer­ke „im Geis­te von Klee“, die in den Räu­men der Schu­le aus­ge­stellt wer­den.

VER­AN­STAL­TUN­GEN IN DER KATE­GO­RIE PAUL KLEE (MEHR)