Kontakt

Paul-Klee-Gymnasium Schubertstrasse 57 86368 Gersthofen

sekretariat@gymgersthofen.de

Tel

0821 90675-0

Fax

0821 90675-175

Schnellzugriff

Menu

Bilingualer Unterricht

 

Am Paul-Klee-Gym­na­si­um gibt es seit dem Schul­jahr 2016/2017 das Ange­bot, das Fach „Geschich­te bilin­gu­al“ zu wäh­len.

 

Was versteht man unter „Geschichte bilingual“?

 

Bilin­gua­ler Unter­richt ist grund­sätz­lich in allen Sach­fä­chern bzw. nicht­sprach­li­chen Fächern mög­lich. An unse­rer Schu­le haben wir uns für den soge­nann­ten „zwei­spra­chi­gen Unter­richt“ ent­schie­den. Geschich­te wird ab der Mit­tel­stu­fe in der Arbeits­spra­che Eng­lisch unter­rich­tet. Die Fach­leh­rer ver­fü­gen sowohl über die Fakul­tas „Geschich­te“ als auch „Eng­lisch“. „Geschich­te bilin­gu­al“ ist also Unter­richt, durch den ein ver­tief­tes Ver­ständ­nis ande­rer Kul­tu­ren ver­mit­telt wird. Gleich­zei­tig bie­tet „ Geschich­te bilin­gu­al“ die Mög­lich­keit, Spra­che aus­zu­pro­bie­ren: es erfolgt kei­ne Sank­tio­nie­rung von sprach­li­chen Feh­lern. (Leis­tungs­er­he­bun­gen erfol­gen auf Wunsch der Schü­ler ent­we­der auf Deutsch oder in der Fremd­spra­che.) Für die Schü­ler bie­ten sich vie­le Vor­tei­le: sie ent­wi­ckeln Fähig­kei­ten und Fer­tig­kei­ten, eng­lisch­spra­chi­ge Fach­ar­ti­kel zu ver­ste­hen. Dar­über hin­aus wird die Teil­nah­me am bilin­gua­len Unter­richt im Zeug­nis ver­merkt. Der Unter­richt bie­tet metho­di­sche Viel­falt und durch den Ein­satz von Ori­gi­nal­me­di­en wird den Schü­lern moder­ner und inter­na­tio­na­ler Unter­richt gebo­ten.

 

Warum gerade Geschichte?

 

Ana­ly­ti­sches Den­ken sowie die Bereit­schaft, die Mul­tik­au­sa­li­tät von Erschei­nun­gen und Ereig­nis­sen zu berück­sich­ti­gen, wer­den im Fach Geschich­te beson­ders geför­dert. Das Fach Geschich­te ist daher prä­de­sti­niert für die Zusam­men­ar­beit mit vie­len Fächern und spe­zi­ell für bilin­gua­len Unter­richt. Die Aus­ein­an­der­set­zung mit der Ver­gan­gen­heit för­dert die Bereit­schaft, sich mit dem zeit­lich und räum­lich Fer­nen sowie dem Frem­den und Unge­wohn­ten aus­ein­an­der­zu­set­zen und ihm mit Offen­heit zu begeg­nen. Dies gilt umso mehr, wenn die­se Aus­ein­an­der­set­zung in der Welt­spra­che Eng­lisch statt­fin­det und sich – neben vie­len ande­ren The­men – auch mit der Geschich­te der Natio­nen beschäf­tigt, die unse­re Demo­kra­tie ent­schei­dend mit­ge­prägt haben.“ (Quel­le: http://www.bayern-bilingual.de)

 

Bilin­gua­ler Geschichts­un­ter­richt” erfüllt die Zie­le des Geschichts­un­ter­rich­tes, die der Euro­pa­rat defi­niert, in bes­ter Wei­se:

 

Brid­ging dif­fe­ren­ces and brin­ging peop­le toge­ther by esta­bli­shing mutu­al under­stan­ding and con­fi­dence bet­ween the peop­les of Euro­pe.” (http://www.coe.int)